Aufgaben & Ergebnisse                     AAC-Home

 

 

Die Covid-19-LockerungsVO - NOVELLE - tritt mit 15.05.2020 in Kraft

Aus dieser Novelle ergeben sich folgende Änderungen bzw.Klarstellungen:

  • An Bord von Luftfahrzeugen, die nicht als Massenbeförderungsmittel gelten, gelangt nunmehr eindeutig „§ 4 Fahrgemeinschaften“ zur Anwendung.
  • Flug- und Schifffahrtsschulen dürfen nunmehr gem. § 5 Abs 1 Z 3 zu jeglichem Zwecke auch Theorieausbildungen (in Ausbildungseinrichtungen) durchführen.
  • Gem. § 8 Abs 6 ist auf Flugfeldern bei der Sportausübung ein Abstand von mindestens 2 Metern einzuhalten, wobei in Luftfahrzeugen, die nicht Massenbeförderungsmittel sind, § 4 Fahrgemeinschaften (max. 2 Personen pro Sitzreihe) zur Anwendung gelangt.

COVID-19 Erläuterungen (Lockerungs-Verordnung)
Informationen für Vereine und Flugschulen

Gültig ab 1. Mai 2020 bis 30. Juni 2020


 

 

Maßnahme zur Abfederung der negativen Folgen der COVID-19 Pandemie

Der ZPH FCL 16 ((Zivilluftfahrtpersonal – Hinweis) enthält Exemptions (Ausnahmen) für die Inhaber verschiedener Lizenzen.
Ergänzung zu ZPH FCL 16 (26. März 2020 - ZPH)

UL-Piloten-Fristenverlängerungen:
Deutscher Aero CLub

DULV-Antworten zu Corona-FAQs

- Es häufen sich auch Fragen in Bezug auf die Rechtslage, ob ein Flugbetrieb zulässig ist...
Quelle: ÖAeC



Für eine weiche Landung nach COVID-19
 
 
 
 
 

Information zum Umfang der HM-Berechtigung und Einhaltung des Berechtigungumfanges.


 

 


>>> Übung des Österreichischen Bundesheers <<<

Information für den Sichtflugverkehr von 9. – 13. März 2020 und 16. – 20. März 2020 Raum MÜHLVIERTEL/OÖ WALDVIERTEL/NÖ

Der Übungsraum beschränkt sich auf die nördlichen Teile von OBER- und NIEDERÖSTERREICH, wobei die Zivilflugplätze (ausgenommen OTTENSCHLAG) ausgespart werden.
Im Rahmen dieser Übung ist dem Österreichischen Bundesheer auch der allgemeine zivile Flugverkehr ein besonderes Anliegen.


Quelle: Aeroclub-News


 
 
 
 

Seite 1 von 8

Go to top